Wanderung auf den Gonzen – Dem Wahrzeichen von Sargans

Über dem schönen Örtchen Sargans im Sankt Galler Rheintal, ragt mächtig eine ca. 500 m hohe Felswand empor. Diese gehört dem Wahrzeichen von Sargans, dem Gonzen. Er ist zwar nicht der Hausberg der Gemeinde, dies ist der Fläscher Berg, jedoch wirkt der Gonzen bei weitem am imposantesten, verglichen mit den restlichen Bergen in der näheren Umgebung. Die Wanderung auf den Gonzen kann man gut am Bergwerk Gonzen starten. Ich war schon mehrmals auf dem Gonzen und bin jedesmal dort gestartet.

Wanderung auf den Gonzen

Man läuft oberhalb des Schlosses in den Lauiwald, wo man auf einer Waldstrasse die ersten Höhenmeter zurücklegt. Der Bergweg splittet sich ein wenig später und man hat die Möglichkeit über eine Leiter aufzusteigen. Ich nutze hoch immer diese Möglichkeit, auf dem Zurückweg laufe ich dann die einfachere Variante. Der Weg ist ab der Gabelung als alpiner Weg gekennzeichnet, dies aber nur wegen den Stellen kurz vor der Leiter. Danach ist der Weg wieder leichter und man muss keine steileren Passagen mehr überwinden. Lohnenswert ist bei dieser Wanderung bereits der Aufstieg. Man bekommt immer wieder eine tolle Aufsicht auf das Rheintal und ins Liechtenstein rüber.

Auf knapp 1500 m erreicht man nun das Gasthaus Gonzen. Hier kann man gemütlich einkehren und auch übernachten, sollte man für heute schon genug haben. Ich bin bis jetzt immer daran vorbeigelaufen, da ich immer Proviant dabei habe. Aber gemütlich sieht es aus 🙂

Weiter läuft man nun Richtung Alp Folla, die auf 1670 m liegt. Von hier aus hat man eine super Rundumsicht und es ist auch jetzt nicht mehr weit bis zum Gipfel. Man benötigt noch eine gute halbe Stunde von hier aus.

Gonzen Gipfel

Oben angekommen, hat man eine sensationelle Aussicht auf das Sarganserland. Man sieht ins Churer Rheintal, ins Sankt Galler Rheintal, ins Fürstentum Liechtenstein und rüber fast bis zum Walensee. Erschreckt nicht, wenn plötzlich Kletterer auf der anderen Seite des Gipfels hochkommen. Dort ist die oben erwähnte Steilwand und diese ist eine bevorzugte Route für Kletterer 🙂

[Promotion] Meine neue Fleece Jacke von RevolutionRace

Da euch das Wetter immer mal wieder spontan überraschen kann, solltet ihr immer noch eine Jacke mit auf solch einer Wanderung dabei haben. Ich habe meist im Frühling und Sommer ein leichtes Fleece dabei. Zum Beispiel das Fusion Fleece der Marke RevolutionRace aus Schweden. Die Outdoormarke RevolutionRace bietet preisgünstige Outdoor-Kleidung an. Da man keine konventionellen Vertriebskanäle wählt, können Produkte so günstiger an Kunden weitergegeben werden.

Schaut euch im Onlineshop mal die Sachen an. Es lohnt sich immer, dort zu stöbern und man kann wirklich günstig sein Equipment komplettieren. Zur Qualität kann ich nur sagen, dass Preis-Leistung absolut stimmt.

Die Fusion Fleece Jacke, die mir zum Test von RevolutionRace zur Verfügung gestellt wurde, steht anderen Marken in nichts nach. Die Verarbeitung ist tiptop. Sie ist bequem zu tragen und man fühlt sich ab der ersten Sekunde wohl darin. Da sie atmungsaktiv ist, habe ich die Jacke manchmal die ganze Wanderung über an. Mit 470 g ist sie zwar kein Leichtgewicht, aber dafür hält sie schön warm und ich glaube, dass sich dies auch positiv auf die Qualität und Lebensdauer der Jacke auswirkt. Toll ist auch der Daumeneingriff, vor allem, wenn es etwas kühler sein sollte.

Danke nochmal an RevolutionRace, für diese tolle Weste.

Infos zur Tour

  • Anfahrt: Ausfahrt Sargans, Richtung Trübbach, Gonzen Bergwerk
  • Wanderdistanz: 18.84 km
  • Wanderzeit: 5:30 h (mit Fotos machen und Pausen)
  • Höhenmeter Aufstieg: 1300 m
  • Höhenmeter Abstieg: 1300 m
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer (über Leiter), mittel auf Alternativroute
  • Anforderungen: Festes Schuhwerk, schwindelfrei