Wanderung zur Rot Platte Chur (2015-10-24)

Heute habe ich mich aufgemacht zur Rot Platte Chur. Eine konditionell anspruchsvolle Tour für den genussvollen Wanderer. Bisher war ich ca. 40 mal auf der Rot Platte und bin jedesmal wieder begeistert von der tollen Gegend um Chur herum. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Bahnhof Chur. Von dort aus läuft man gen Osten Richtung Fürstenwald / Kleinwaldegg. Man läuft die Quaderstrasse entlang, zwischen Quadercenter und Quaderwiese Richtung Berg =)

Nun müsst ihr einfach geradeaus und hoch laufen. Man kann ab hier keinen Fehler mehr machen, da nach ca. 30 Minuten Aufstieg der erste Wegweiser zur Rot Platte kommt und von da an gibt es nur den einen Weg.

Es folgt ein steiler Aufstieg, der Dank der Baumfällarbeiten der letzten Jahre einige schöne Spots enthält, auf Chur, den Calanda und das Tal runter bis Domat/Ems. Nach ca. 1.5 Stunden erreicht man das Scaläratobel, wo man das alt überlieferte Gedicht der Region nachlesen kann. Für alle, die nicht da hoch laufen wollen, hier die lazy Version des Scalära Gedichts und hier eingie Informationen über das Scaläratobel.

Nach weiteren 15 Minuten erreicht man dann den Gipfel der Rot Platte auf 1500 m. Die Aussicht hier ist grandios, aber das seht ihr dann hier in der Galerie =)

By the way, der Dalmatiner wollte mir doch tatsächlich mein Futter klauen 🙂 Frechheit.

  • Anfahrt: Chur, Bahnhof Alternativ: Chur, Fürstenwald
  • Wanderdistanz: 10.18 km
  • Wanderzeit: 4:00 h (mit Fotos machen und Pausen)
  • Höhenmeter Aufstieg: 934 m
  • Höhenmeter Abstieg: 934 m
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Anforderungen: Gute Bergschuhe, trittsicher, schwindelfrei, gute Kondition