Ferien im Saarland – Ostern 2018

Als das schönste Bundesland der Welt bekannt, haben wir diesmal unsere Ferien im Saarland verbracht. Pünktlich zu Ostern machten wir uns auf und fuhren über Basel und das Alsace ins Saarland. Alleine die Anfahrt fühlt sich bereits wie Urlaub an. Wir haben ein wenig Osterverkehr und brauchen ca. eine Stunde länger als sonst, aber dafür kommen wir entspannt gegen Abend im schönen Kastel an. Kastel gehört zum Landkreis St. Wendel und der Gemeinde Nonnweiler. Es liegt im Norden des Saarlandes, direkt am Rand des Nationalparks Hunsrück-Hochwald. Damit ist Kastel ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und entspannte Spaziergänge.

Ferien im Saarland

Das Saarland ist das kleinste Bundesland Deutschlands. Aber es hat einiges zu bieten. Neben dem berühmten Wahrzeichen “Die Saarschleife”, kann man im Süden des Landes mit Völklingen und Neunkirchen zwei wichtige Orte der saarländischen Industriegeschichte besuchen. Allen voran die Völklinger Hütte, die als UNESCO-Welterbe heute viele Ausstellungen und kulturelle Events beherbergt. Die Landeshauptstadt Saarbrücken lädt zum Shoppen ein und zum Nightlife ein. Aber auch Saarlouis ist gerade für letzteres bekannt. In der Saarlouiser Altstadt findet man Kneipe an Kneipe und zwischendrin viele schöne kleine Clubs oder Lounges.

Neben Shopping und Feiern, bietet das Saarland eine mittlerweile beeindruckende Anzahl von Wanderwegen. Nicht nur auf dem 410 km langen Saar-Hunsrück-Steig kann man seine Seele baumeln lassen. Auch auf zahlreichen kleineren Premium Wanderwegen, wie zum Beispiel dem Hochwaldpfad in Weiskirchen oder dem Lückner-Weg, der in Oppen startet kann man sich auspowern und oder die Nature geniessen. Eine Liste aller 65 Wanderwege gibt es auf Wikipedia.

Weiterhin gibt es einige tolle Seen und Badeseen im Saarland. Darüber habe ich vor einiger Zeit einen kleinen Beitrag geschrieben.

Hunnenring – Ringwall von Otzenhausen

Der Ringwall von Otzenhausen, der volkstümlich auch “Hunnenring” genannt wird, befindet sich im äussersten Norden des Saarlandes. Ein paar Schritte weiter und man befindet sich in Rheinland-Pfalz. Hier beginnt der Naturpark Saar-Hunsrück. Wir sind vom Waldparkplatz in Otzenhausen losgelaufen Richtung Ringwall. Nach ca. 1.8 km erreicht man dieses imposante Bauwerk. Eine Steintreppe ermöglicht die Überquerung. Anschliessend läuft man hinter dem Wall wieder runter zu einem Waldweg, der einen zum Parkplatz zurückbringt. Ca. 4 km lang ist die kleinste Runde. Wir wählten diese, da das Wetter an dem Tag nicht 100% mitgespielt hat.

Der Ringwall selbst ist aus der Zeit 5. – 1. Jahrhundert vor Christus. Natürlich diente er als Schutz für die damals dort ansässigen Kelten. Irgendwann nach dem Gallischen Krieg wurde er verlassen und dient seitdem als Sehenswürdigkeit 🙂 So oder so ähnlich wird es gewesen sein. Details über den Ringwall findet man an vielen Stellen im Netz.

Neu gibt es mittlweile ein keltisches Dorf direkt beim Waldparkplatz. Für 2.50 EUR als Erwachsender und paar Cents günstiger als Kind, darf man das Gelände besuchen und sich einen Einblick in das damalige Leben geben lassen.

Wir taten dies nicht und gingen nach einer spannenden, aber entspannenden Wanderung wieder zurück zum Auto. Der Ringwall selbst ist definitiv einen Besuch wert.

Privates muss auch sein

Den Rest unserer Ferienwoche haben wir mit dem Besuch von Freunden und Familie verbracht. Da Ostern war, gab es natürlich viele Eier zu suchen und Geschenke zu verteilen. Insofern haben wir keine weiteren Aktivitäten diesmal unternommen.

Fazit

Ferien im Saarland sind meist sehr gemütliche Ferien. Die Natur ist einzigartig dort und teilweise unberührt. Die kleinen, teils pittoresken Dörfer spiegeln jenes gemütliche Leben wieder, von dem manch ein Städter träumen mag. Fernab von Ballungsgebieten und Rushhour, kann man im Saarland relaxen, runterfahren und das Leben geniessen.

Habt ihr Fragen oder braucht ihr weitere Tipps und Anregungen für eure Ferien im Saarland? Dann dürft ihr mich gerne dazu kontaktieren. Nahezug alle Ecken und Gegenden sind mir bekannt 😉